Über das Buch "Meditation" von Martine Batchelor

von Frank

Bereits 2003 erschienen, ist dieses Buch auch heute noch im Handel. Es umfasst rund 160 Seiten im Format 22x25cm und wird zu einem sehr günstigen Preis von knapp 10 Euro angeboten. Es enthält ergänzend zum Text zahlreiche farbige Abbildungen. Dabei handelt es sich um Fotografien von Stephen Batchelor, Martines Mann, der ebenfalls als Lehrer und Autor tätig ist.

Martine Batchelor war offenbar bestrebt, eine möglichst praxisorientierte Hilfestellung zu verfassen. In diesem Sinne ist das Buch sehr "niedrigschwellig" und setzt keinerlei Vorkenntnisse voraus. Es wird allerdings rasch deutlich (und auch nicht verschleiert), dass Sie aus Perspektive der buddhistischen Weisheitslehre schreibt. Sie ist geprägt von mehreren Jahren, die sie als Nonne in einem koreanischen Zen-Kloster verbrachte – aus dieser Zeit sind viele Anekdoten in den Text eingeflochten, die in sehr persönlicher Weise eigene Irrtümer, Umwege und Erkenntnisse wiedergeben. Erfreulicherweise ist Martine Batchelors Standpunkt undogmatisch, offen für verschiedene Traditionen und nicht von mystisch-spiritueller Überheblichkeit geprägt. Sie schreibt "auf Augenhöhe" mit den Leserinnen und Lesern. Die von ihr vermittelte Meditationspraxis ist frei von esoterischen Elementen.

Man könnte kritisieren, dass der umfassende Titel "Meditation" etwas irreführend ist, da es sich bei den geschilderten Aspekten und Techniken nur um einen Ausschnitt der möglichen Meditationsformen handelt (vorwiegend um Zen und Vipassana). Ist man sich dessen bewußt und bereit dies zu akzeptieren, kann das Buch eine angenehme Begleitung für den eigenen Weg sein.

Der Inhalt gliedert sich in verschiedene Hauptthemen wie "Ethik", "Weisheit", "Mitgefühl". Die jeweilige Einführung zu diesen Themen ist in einer verständlichen und offenen Sprache verfasst und leicht zugänglich. Jedes Thema wird durch einen Abschnitt zur Praxis ergänzt – etwa zur Atmung, der richtigen Haltung, dem Umgang mit kreisenden Gedanken usw. Abgeschlossen wird jedes Kapitel durch eine geführte Meditation. Auch wenn das Lesen einer solchen Medtationsanleitung während der Meditaion selbst kaum sinnvoll ist, so veranschaulichen diese doch verschiedene Ansätze, die von den Übenden ausprobiert werden können (und sollen).

In Teilen mag der Text etwas suggestiv wirken, wenn von den positiven Entwicklungen gesprochen wird, die wir (die Leserinnen und Leser) durchlaufen werden, wenn wir uns der meditativen Praxis öffnen. Es kommt aber auf unsere eigene Einstellung an, ob uns durch diese Beschreibungen unter Erfolgsdruck gesetzt fühlen, ob sie falsche Hoffnungen bei uns wecken oder ob wir sie einfach als Beschreibung möglichen Potenzials sehen.

Wie alle Lehre, wie alle Lehrer, so kann auch dieses Buch einen kleinen Baustein zur Entwicklung der eigenen Erkenntnis bieten. Dies ist nicht wenig.

Verlag: Arbor-Verlag
ISBN-10: 3924195838
ISBN-13: 978-3924195830

Info auf der Website des Verlags: http://www.arbor-verlag.de/buch/meditation

Website von Martine Batchelor: http://www.martinebatchelor.org

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung veröffentlichen können.