Zitat der Woche

von Frank

"Die üblichen Einwände gegen die kontemplativen Wissenschaften sind nicht sehr überzeugend. Der häufigste Einwand ist der, daß mystische Zustände privater oder innerer Natur, also "rein subjektiv" und daher nicht öffentlich verifizierbar oder falsifizierbar seien. Das ist ganz einfach falsch; oder wenn es zutrifft, dann gilt es für alle nichtempirischen Wissenschaften, von der Mathematik über Literatur- und Sprachwissenschaft bis hin zur Psychoanalyse und Geschichtswissenschaft. Niemand hat "da draußen in der sinnlich wahrnehmbaren Welt" je die Quadratwurzel aus minus eins gesehen."

Ken Wilber

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung veröffentlichen können.